Syndikat sagt Danke / Thank you

Stellungnahme der Kiezkneipe Syndikat in Neukölln nach der Räumung vom 7.8.2020, 18 Uhr
english below

Entschuldigt, dass wir uns vorhin so abrupt verabschiedet haben. Aber die Räumung, so absehbar sie vielleicht war, hat uns im Augenblick der Durchführung doch alle mega stark mitgenommen.

Hoffentlich sind einige von euch gerade am Herrfurthplatz, zur Kiezdemo nach unserer Räumung. Unabhängig davon ist heute Tag X, das bedeutet heute findet die wütende Sponti der #Interkiezionale um 9 Uhr statt.

Wir werden die letzten Tage auswerten und uns zu Wort melden, sobald wir die Anstrengungen der letzten Zeit verkraftet haben. Aber morgen veröffentlichen wir noch alle Infos über unsere Anti-Repressions-Struktur, denn leider hat die Eskalationsstrategie der Cops zu vielen Verhaftungen und Anzeigen geführt. Aber wir gehen damit genauso um, wie mit unserem Kampf: gemeinsam, solidarisch & wir lassen niemanden alleine! Unabhängig von uns, arbeiten EA und der Gesa-Support so lange weiter, bis alle Menschen draußen sind. Tiefempfundener Dank von uns an alle, die das machen.

Wir wollen nach diesen unfassbar intensiven Tagen & Wochen einfach nur Danke sagen!
Danke an alle, die uns bis zu diesem Tag in so vielfältiger Weise unterstützt und dafür gesorgt haben, das wir überhaupt diesen Tag erleben konnten. Danke an all den Zuspruch, die Zeit, die Nerven, das Know-How, die Kapazitäten und die eigene Unversehrtheit. Und tiefster Dank und Respekt an alle, die sich gestern und heute mit uns gemeinsam gegen die Räumung & die Scheiße die Cops & Senat darauf gesetzt haben, so widerständig gezeigt haben. Wir werden das sicherlich noch ausführlich auswerten, aber schon jetzt können wir sagen, dass wir alle aus den beschissenen Bedingungen das Beste gemacht haben & es ein würdiger Abschluss eines unfassbaren Kampfes war. Innensenator & Cops dachten, dass sie durch frühzeitige & umfassende Belagerung auf K.O. spielen, aber wir alle haben gezeigt, das wir uns dennoch Räume und Gelegenheiten nehmen können, unser Nicht-Einverstanden-Sein und unsere Wut auszudrücken und trotz der vermeintlichen Übermacht, die Cops immer wieder ganz schön ins Schwitzen gebracht zu haben.
Der Tag war – angesichts der überwältigenden Übermacht & trotz der Räumung – für die Cops, den Innensenator & schlussendlich den gesamten #R2G Senat ein Armutszeugnis und eine Blamage. Und bei aller Trauer gibt uns der Tag Mut. Für die kommenden, drohenden Räumungen von #Meuterei, #Potse, #Liebig34 und #Rigaer94, aber auch aller anderen Mieter:innen, Hausgemeinschaften, Kleingewerbetreibende und sozialen Projekte. Und für die Möglichkeit,wie zuvor: für unkommerzielle, selbstorganisierte und widerständige Kiezkultur von Unten. Und für die Stadt für Alle.

Erhohlt euch, zeigt heute Abend & in Zukunft eure Leidenschaft & Wut und kämpft weiter mit uns für Häuser, Kieze und Städte in denen wir gemeinsam
vielleicht irgendwann wieder ein #Syndikat aus den Ruinen zu heben und so weiter zu machen,& solidarisch leben können und wollen.

Das Syndikat ist tot – lang lebe das Syndikat.

#SyndikatBleibt #b0608 #b0708

English version

So sorry for our abrupt exit earlier. But the eviction, as foreseeable as it might have been, has taken us all mega hard at the moment of the execution. Hopefully some of you are at Herrfurthplatz right now, for the neighbourhood demonstration after our eviction.

Regardless of that, today is Day X, which means that the angry Sponti of the #Interkiezionale will take place at 9am. We will evaluate the last few days and get back to you as soon as we have coped with the efforts of the last time.

But tomorrow we will publish all information about our anti-repression structure, because unfortunately the escalation strategy of the cops has led to many arrests and charges. But we deal with it the same way we deal with our fight: together, in solidarity & we don’t leave anybody alone! Independent of us, EA and Gesa support will continue to work until everyone is out. Deep thanks from us to all who do this.

We just want to say thank you after these incredibly intense days & weeks! Thanks to all of you who have supported us in so many ways until this day and made sure that we could experience this day at all. Thanks to all the encouragement, the time, the nerves, the know-how, the capacities and our own integrity.

And deepest thanks and respect to all who yesterday and today together with us against the eviction & the shit the cops & senate have put up with it, have shown so much resistance. We will certainly evaluate this in detail, but already now we can say that we all made the best out of the shitty conditions & it was a worthy conclusion of an unbelievable fight. Interior Senator & Cops thought that they were playing knockout by early & extensive siege, but we all showed that we can still take spaces and opportunities to express our disagreement and anger and despite the supposed superiority of having made the cops sweat over and over again.

The day was – in view of the overwhelming superiority & despite the eviction – for the cops, the Senator of the Interior & finally the whole #R2G Senate a shame and a disgrace. And with all the sadness the day gives us courage. For the coming, threatening evictions of #Meuteerei, #Potse, #Liebig34 and #Rigaer94, but also of all other tenants, house communities, small businesses and social projects. And for the possibility of perhaps lifting a #Syndikat out of the ruins again sometime and continuing as before: for non-commercial, self-organized and resistant neighborhood culture from below. And for the city for all.

Get up, show your passion & anger tonight & in the future and continue to fight with us for houses, neighbourhoods and cities where we can and want to live together & in solidarity.

The Syndikat is dead – long live the Syndikat.

Quelle: syndikatbleibt.noblogs.org





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: