Für eine Zukunft mit k-fetisch!

PM: Neuköllner Anwohner*innen kündigen eine Öffentlichkeitskampagne für den Erhalt des Cafés k-fetisch in der Wildenbruchstraße an.

Anwohner*innen schließen sich für Erhalt des Cafés k-fetisch zusammen

Eine Anwohner*innen-Initiative fordert von Akelius GmbH eine verbindliche Mietvertragsverlängerung für das k-fetisch. Die Initiative hat sich zusammengeschlossen, um die Zukunft des für die Kiezkultur wichtigen Cafés und Nachbarschaftstreffpunkts k-fetisch in Berlin-Neukölln auch über die Zeit der Coronakrise hinaus zu sichern.

Unter dem Motto „Für eine Zukunft mit k-fetisch!“ haben sich in Berlin-Neukölln Anwohner*innen, Gäste und Mitarbeiter*innen zusammengeschlossen, um sich für den Erhalt des kollektiv betriebenen Cafés k-fetisch in der Wildenbruchstr. – Ecke Weserstr. einzusetzen.

Angesichts der doppelten Krise durch die ökonomischen Auswirkungen der Coronabedingten Schließung und des auslaufenden – mit dem alten Eigentümer unterschriebenen – Mietvertrags im Oktober 2021 braucht das k-fetisch langfristige Sicherheiten. „Ein Betrieb mit einem Dutzend Angestellten braucht Planungssicherheit, gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise“, so ein Mitglied der Initiative.

Seit dem Kauf des Hauses durch die Akelius GmbH letztes Jahr sitzt die Immobilienfirma alle Verhandlungsangebote und Bitten von Betreiber*innen und Bezirk Neukölln von der Immobilienfirma aus. Eine einvernehmliche Lösung zum Fortbestand des seit acht Jahren zum Kiez gehörenden Cafés ist bisher nicht gelungen. Nun soll eine öffentlichkeitswirksame Kampagne den Eigentümer zu Verhandlungen bewegen. Als Kampagnenstart wird Donnerstag der 7. Mai genannt, bereits jetzt sind Plakate der Anwohner*innen-Initiative in den Straßen des Bezirks zu sehen. Die Anwohner*innen fordern: Akelius muss sich mit dem k-fetisch an einen Tisch setzen, um eine finanzierbare Mietvertragsverlängerung und langfristige Sicherheit auszuhandeln!

Kompletter Aufruf: Aufruf

Die nächste Pressemitteilung mit Details zum Kampagnenstart und weiteren Hintergründen erfolgt am Montag 4. Mai.

Mail: zukunft-kfetisch@systemli.org
Blog: zukunftmitkfetisch.noblogs.org





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: