Offizielle Absage des Syndikats-Räumungstermins

Info der Kiezkneipe Syndikat von heute:

Der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Martin Hikel, hat es in einem Tagesspiegel-Interview vom 25.03.2020 bereits angekündigt, nun hat uns auch die offizielle Bestätigung seitens des Gerichtsvollziehers erreicht:

Der Räumungstermin am 17. April wurde offiziell abgesagt.


Das Schreiben des Gerichtsvollziehers

Damit beenden wir auch logischerweise die Mobilisierung für dieses Datum. Bitte verbreitet die Nachricht auf all euren Kanälen, damit sie möglichst viele Menschen erreicht.

Dieser Schritt ist angesichts der aktuellen Situation nur mehr als logisch, aber dennoch fällt uns ein großer Stein vom Herzen. Wir können jetzt erstmal durchatmen und uns in Ruhe überlegen wie es nun weitergeht.

Denn aufgeschoben ist bekanntermaßen nicht aufgehoben. Wir wissen nicht wie lange die Coronakrise und somit auch der Räumungsaufschub noch dauert und es fehlt immer noch eine langfristige Perspektive für das Syndikat. Dazu kommt natürlich auch für uns die Situation, das wir aufgrund der staatlichen Anordnungen geschlossen haben müssen, aber dennoch Monat für Monat Kosten auflaufen.

Wir werden nun für uns diskutieren, wie es die nächste Zeit weitergehen kann. In unserem politischen Kampf, aber auch in der schnöden finanziellen Existenz. Es gibt einige Ideen und wir freuen uns natürlich auch über Ideen von euch.

Bis dahin wünschen wir euch allen erst einmal viel Kraft in der aktuellen Situation. Lasst euch weder durch individuelle Schwierigkeiten, noch bedenkliche gesellschaftliche Entwicklungen entmutigen. Gegenseitige Solidarität ist immer das Gebot der Stunde, aber in diesen Zeiten besonders wichtig.

Corona wird irgendwann verschwinden, aber Syndikat bleibt!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: