BoeThie bleibt! Kein Zuhause. Kein Kiez.

Demonstration
Samstag, 15. Dezember 2018 von 12:00 bis 16:00 UTC+01
Thiemannstraße

Aufruf von Bewohner*innen der Böhmischen/Thiemannstraße in Neukölln

Wir, die Bewohner*innen der Böhmischen/Thiemannstraße in Neukölln, kämpfen zur Zeit um unser Zuhause.
Betroffen sind 14 Häuser und 140 Haushalte: 300+ Bewohner*innen, davon 60+ Pensionist*innen, haben Angst, ihre Wohnungen zu verlieren.

Wieder einmal schlagen die Großinvestor*innen zu. Diesmal ist es der Dänische Pensionsfond PFA – immerhin der fünftgrößte Pensionsfond Europas. Der hat sich im Sommer 3700 Wohnungen in Deutschland für schlappe 1,2 Milliarden Euro einverleibt. In dem Paket ist auch unsere denkmalgeschützte Wohnanlage in Neukölln in der Böhmischen/Thiemannstraße.

Sowas beschreibt Khaled Kaissar, geschäfts­führender Gesellschafter der Domicil Real Estate Group, die als Asset- und Portfolio­manager für PFA in Deutschland agiert mit den Worten: „Die Objekte befinden sich überwiegend in guten bis sehr guten Wohnlagen in begehrten Wohnumfeldern. Darüber hinaus bietet das Portfolio zusätzliches Mietsteigerungs­potenzial“ (Zitat aus Handelsblatt )

Die logische Antwort unserer aufmerksamen Nach­barschaft auf so eine Rendite-getriebene Verdrängungs­ankündigung ist eine DEMO: BoeThie bleibt! Kein Zuhause. Kein Kiez. Wir bitten um Unterstützung, so dass es sich hoffentlich bis nach Dänemark rumspricht, dass mit dem angelegten Geld der Pensionierten und Rentner*innen anderswo Menschen aus ihren Wohnungen gejagt werden. In Dänemark können ausländische Investor*innen übrigens nicht ohne weiteres Immobilen kaufen – wie die da wohl drauf kamen?!Ein dänischer Rentenfonds hat in Berlin groß eingekauft. Mieter in Neukölln wollen die Übernahme noch verhindern und hoffen auf das Vorkaufsrecht.

Mehr Infos zu unserem Haus und der Demo gibt es in der Einladung unserer betroffenen Hausgemeinschaft BoeThie, die eine Presse­konferenz am Freitag, 7. Dezember 2018, um 12:00 Uhr, Sonnenallee Berlin-Neukölln 180 im Café Kaktus macht, siehe Pressemitteilung vom 5. 12.2018

Start und Ende: Thiemannstraße
Wir wünschen uns eine bunte, laute, friedliche Demo.
Kommt und sagt „NEIN“ zu Großinvestor*innen und Verdrängung.

Wir wollen nicht verdrängt werden! Wir brauchen eure Unterstützung!

( Quelle: https://www.facebook.com/events/780306172306661/ )

Die „tageszeitung“ hat einen ausführlichen Bericht:
Gute Renten für teure Mieten
Ein dänischer Rentenfonds hat in Berlin groß eingekauft. Mieter in Neukölln wollen die Übernahme noch verhindern und hoffen auf das Vorkaufsrecht.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: