Foxhole Hostel dichtgemacht

Heute morgen hat das Bezirksamt Neukölln endlich Konsequenzen gezogen und hat das „Fantastic Foxhole Hostel“ in der Weserstr. 207 geschlossen und behördlich versiegelt. Trotz eines Gerichtsbeschlusses des Oberverwaltungsgerichts Berlin vom 29.08.2017, das die Rechtswidrigkeit des Hostelbetriebes festgestellt hatte, wurde der Laden weitergeführt. Dazu gab es eine Pressemitteilung der Nachbarschaftsinitiative Weserkiez vom 02.09.2017 : Fantastic Foxhole Hostel illegal . Als neues Vorgehen versuchte der Betreiber Hagen Wittenborn seine Wohnungen in Studenten-Unterkünfte umzudefinieren. Über das Erasmus Studentenwerk wurden die Mini-Zimmer angeboten: 490 Euro für 4 Betten in 15 qm Raum. Die entsprechende Online-Anzeige ist derzeit deaktiviert: Bed in room in a 4 room flat in the heart of Neukölln . Über die Suche im Google-Cache lässt sich die Seite betrachten: Deaktivierte Anzeige des Foxhole Hostel .

Hier die Pressemitteilung von Jochen Biedermann, Bezirksstadtrat und Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste beim Bezirksamt Neukölln:

Foxhole Hostel geschlossen

„Heute morgen wurde das rechtswidrig betriebene „Fantastic Foxhole Hostel“ in der Weserstraße 207 durch die bezirkliche Bau-und Wohnungsaufsicht geschlossen und versiegelt. Die Versiegelung wurde erforderlich, da der Betreiber den illegalen Betrieb des Hostels trotz Anordnung des Bezirksamtes Neukölln nicht eingestellt hatte. Dazu
erklärt Bezirksstadtrat Jochen Biedermann: „Ich bedaure, dass wir zu dieser Ultima Ratio greifen mussten, der Betreiber hat uns aber leider keine andere Wahl gelassen. Die Strategie darauf zu hoffen, dass der Bezirk einen vorsätzlichen und fortgesetzten Rechtsbruch einfach toleriert, geht in Neukölln nicht auf.““

Weitere Infos: Texte zum Fantastic Foxhole Hostel

Update von 22 Uhr:

Presseartikel
Der Fuchs ist tot
taz Online, 9.10.2017
Räumung einmal anders: Das illegal betriebene Fantastic Foxhole Hostel in der Weserstraße wird vom Bezirk geschlossen und versiegelt.

Neukölln Bezirksamt räumt illegal betriebenes Hostel
Berliner Zeitung Online, 9.10.2017

Bezirksamt lässt illegal betriebenes Hostel räumen
RBB Online, 9.10.2017

Die Propaganda von Hostelbetreiber Wittenborn und Hausbesitzer Skora ist hier zu lesen:
Ab auf die Straße: Bezirksamt schließt Fantastic Foxhole in Neukölln und quartiert Mieter aus
City Report -pnr24, 9.10.2017





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: