Friedel54 bleibt – Demo 1. Juli 2017

Friedel4 Demo 1.7.2017

Der Kiezladen Friedel54 in Nord-Neukölln wurde am Donnerstag, den 29. Juni zwangsgeräumt, wie ihr wohl alle mitbekommen habt. Gestern gab es bereits ab 16 uhr eine Demo vom Herrfurthplatz zum Rathaus Neukölln ggegen die Räumung der Friedel54. Trotz des Scheisswetters beteiligten sich etwa 150 Menschen daran.
ein kleines Video auf twitter: https://twitter.com/m_arcin/status/880439915925966848

Hier nochmal ein Aufruf zur Demonstration am Samstag mit hoffentlich mehr Beteiligung :

Friedel bleibt! Kiezläden erkämpfen!

Wir wollen uns mit der Räumung des selbstverwalteten sozialen Zentrums in der Friedelstraße 54 nicht abgeben. Wir protestieren gegen die Zwangsräumung des Kiezladens.

Wir wollen nicht hinehmen, dass der regierende Senat die Interessen einer Briefkastenfirma mit seinem Polizeiapparat gegen die Menschen in dieser Stadt durchsetzt.

Wir bleiben dabei, das kein Staat und keine Gewalt zur Absicherung von Profiten uns davon abhält, solidarisch und unkommerziell für unsere Träume zu kämpfen!

Für eine solidarische Stadt von unten! Schafft 2, 3, viele Kiezläden!

Sonnabend/Samstag 1.7.2017
„Friedel bleibt!Kiezläden erkämpfen“

Auftakt 20:30 Uhr Hermannplatz, Aufzug 21 Uhr Kottbusser Damm, Pflügerstraße, Hobrechtstraße, Lenaustraße, Friedelstraße, Zwischenkundgebung Ecke Weserstraße (Spitze), Aufzug steht vor der Friedelstraße 54, weiter: Weserstraße, Pannierstraße, Sonnenallee, Erkstraße, Abschluß: Rathaus Neukölln.

Update 1.7 2017

Aufruf vom Bündnis Zwangsräumung verhindern: Kiezladen Friedel 54 mit staatlicher Gewalt geräumt

Update vom 23 Uhr:

Etwa 700 Menschen beteiligten sich an der lautstarken und schnellen Demo.

Friedel54 Demo 1.7.2017

Brutale Zwangsräumung – Kiezladen Friedel54 leftvision clips

Räumung der Friedel 54 neues deutschland





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: