Archiv für August 2016

Gewerbe statt Wohnraum

im sog. Geisterhaus am Hermannplatz

Es gibt Neues vom seit Jahren leerstehenden Haus Hasenheide 119, direkt am Hermannplatz gelegen. Es wird modernisiert und 3000 qm Gewerbefläche stehen Ende 2017/18 zur Verfügung. Ja: Gewerberäume und nicht bezahlbare Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen.

Dahinter steht der Berliner Spezialist für Luxus-Immobilien Nikolaus Ziegert mit seiner Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH , siehe diverse Texte zu Ziegert auf diesem Blog. Auf der neu eingerichteten Website hasenheide119.de für die „1A-Lage im Trendbezirk Neukölln“ können sich Interessenten schon mal registrieren lassen. Auf der Ziegert-Website stehen bereits zwei Angebote für Büroräume im 2. Stock:
5 Zimmer mit 125 qm für eine Kaltmiete von 2.250,00 € und
4 Zimmer mit 115 qm für eine Kaltmiete von 2.070,00 €
Die Räume sollen ab 1. Quartal 2018 bezugsfertig sein.
Ein kurzer Auzug aus den Exposees:
„Das charismatische Eckhaus bildet einen schönen Blickfang direkt am Hermannplatz und präsentiert sich mit klarem Standortvorteil. Ein Geschäft an dieser Adresse ist praktisch nicht zu übersehen und schafft allein durch die Lage Aufmerksamkeit. Nach umfangreicher Modernisierung bringt der Bau aus der Gründerzeit zeitgenössischen Komfort mit dem Charme langlebigen Altbauarchitektur zusammen.“

Hasenheide 119
Vor Wochen wurde ein Gerüst aufgebaut und eine grosse Werbeplane verkündet nun die Zukunft.

Weitere Infos zu diesem Haus:
Ende Januar 2016 hatte der tip-Berlin (Ausgabe 3/2016) in einer grossen Reportage über „Das Geisterhaus vom Hermannplatz“ berichtet:
„Es ist von weit her sichtbar und gilt als „Schandfleck am Eingang von Neukölln“: Direkt am Hermannplatz steht ein seit Jahren unbewohntes Haus. Angesichts des knappen Wohnraums in der Stadt wollte der tip wissen, was mit dem Gebäude los ist.“

Andere Zeitungen griffen das Thema auch auf:
Berliner Kurier 6.2.2016
Seit vier Jahren leer: Das Geisterhaus vom Hermannplatz
BZ 26.4.2016
Leerstand in der Hauptstadt: Warum stehen diese Prachtimmobilien in Berlin eigentlich leer?

Sommerkino im Garten Prachttomate

Auch in diesem Sommer laden der Gemeinschaftsgarten Prachttomate und das Rixdorfer Kiezforum zu einer kleinen OpenAir-Kinoreihe mit (stadtentwicklungs)politischen Filmen ) ein. Nach den Vorführungen findet jeweils ein Publikumsgespräch statt.

Termine: 19., 23. und 30. August
Start: jeweils 20.30 Uhr
Ort: Gemeinschaftsgarten Prachttomate, Bornsdorfer Str. 9-11, 12053 Berlin
Bei Regen: Café Linus, Hertzbergstr. 32
Eintritt frei, Spende erwünscht.

---Programm---

Fr 19.08.16
„Vom Niedriglohnsektor zur Zwangsräumung“, Videovortrag mit Mathias Coers und Peter Nowak

Berichte, Videos, Bilder, Lesung zu aktuellen Wohn- und sozialen Kämpfen mit dem Autoren und Journalisten Peter Nowak (Buchveröffentlichung „Ein Streik steht wenn mensch ihn selber macht“) und dem Filmemacher und Soziologen Matthias Coers (Dok film „Mietrebellen“). Der Niedriglohnsektor wächst, die Mieten steigen, Mietschulden und Zwangsräumungen sind oftmals die Folgen – wie können die Kämpfe am Arbeitsplatz mit
Selbstorganisationsversuchen von Mieter*innen verbunden werden? Im Anschluss – Diskussion.

Di 23.08.16
„Der Umsetzer“, Spielfilm von Benno Trautmann / Brigitte Toni Lerch (D 1976, 75 Min.)

Der Umsetzer ist Angestellter einer gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft. Seine Aufgabe ist es, „renitente“ Mieter*innen von abzureißenden Altbauten in Kreuzberg und Wedding zum Umzug ins Märkische Viertel zu bewegen. Hierzu arbeitet er mit allen Tricks und Mitteln. Auch den alten Nachtwächter Fritz Britz hat der Umsetzer im Visier. Ein Imagefilm soll die Wegsanierung von Menschen ins rechte Licht rücken. Der Film „Der Umsetzer“ zeigt die Einsamkeit, Trostlosigkeit und Verzwei flung der Betroffenen in einfühlsamen Bildern, die auf eingehenden Recherchen beruhen. Der Film wurde mit Preisen ausgezeichnet. Im Anschluss besteht Raum für Austausch.

Di 30.08.16
„Projekt A“, Dokumentar film von Marcel Seehuber / Moritz Springer (D 2015, 88 Min.)

Verschiedene, sich mehr oder weniger dem Anarchismus zuzurechnende Organisationen und Aktivist*innen versuchen im Hier und Jetzt Ansätze einer anderen, errschaftsfreien Welt zu verwirklichen. Das Autorenduo besucht ein großes anarchistisches Treffen in der Schweiz, eine anarchosyndikalistische Gewerkschaft in Barcelona, einen selbstorganisierten Anwohner*innenpark in Exarchia/Athen, einen Antikapitalisten, der spanische Banken um fast eine halbe Million Euro erleichterte, eine von diesem mitinitiierte Kooperative mit eigener Produktion und Währung, eine Anti-Atom-Aktivistin und einen Betrieb der solidarischen Landwirtschaft in München. Im Anschluss – Gespräch mit dem Co-Autor Moritz Springer

„Kiezkino im Garten“ ist eine Kooperation vom Kiezforum Rixdorf und dem Gemeinschaftsgarten Prachttomate .

Kiezforum Rixdorf, c/o Café Linus, Hertzbergstr. 32, 12055 Berlin
Email: freie-republik@rixdorf.org

HG/M99 Zwangsräumung für Di., 9.8., abgesagt!

Der Räumungstermin für den „M99 – Gemischtwarenladen mit Revolutionsbedarf“ für Dienstag, den 9.8. um 9 Uhr, ist abgesagt. Die Gerichtsvollzieherin hat das Amtshilfeersuchen an die Polizei zurückgenommen. Der Räumungstitel bleibt aber bestehen.

Zwischen Eigentümer und dem Ladenbetreiber Hans-Georg Lindenau wurde vereinbart, dass Hans-Georg Lindenau die Wohnung im 1. Stock bis Montag räumt. Die Räumung des Ladens wurde bis 20.9. verschoben. Was dann passiert ist unklar.

Sara Walther vom Bündnis Zwangsräumung verhindern: „Wir freuen uns über die Verschiebung. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Dass es kurz vor dem Räumungstermin noch zu einem Aufschub kommt ist wohl auch den vielfältigen, stadtpolitischen Protesten z.B von Bizim Kiez über Zwangsräumung verhindern bis zur Rigaer Strasse zu verdanken.“

Die Kundgebung am heutigen Donnerstag und die Demonstration am Sonntag finden statt.

* KUNDGEBUNG MIT MUSIK
mit Lennard Körber, Ben Beatyov, Tintenwolf, Torkel T
Donnerstag, 04.08.16 / 19:00-22:00 Uhr
M99, Manteuffelstr. 99, 10997 Berlin

* KIEZDEMO
Sonntag, 07.08.16 / 16:00 Uhr
Heinrichplatz, Kreuzberg

***********************************

Bündnis Zwangsräumung Verhindern

weitere Infos bei BizimKiez:

HG/M99 kann zunächst bleiben!!! Räumung ist aufgeschoben. Wir brauchen eine neue Bleibe für HG!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: