Milieuschutz im Schillerkiez? Veranstaltung 30. Juni

Infoveranstaltung am Dienstag, den 30. Juni 2015

Warnung vor Verdrängung

Liebe Nachbarn im Schillerkiez,
Ihr werdet in ein paar Tagen Post im Briefkasten haben. Verschickt hat diesen Brief das Bezirksamt Neukölln. Darin befindet sich ein Fragebogen zur sogenannten “Sozialen Erhaltungsverordnung”, auch Milieuschutz genannt. Das Bezirksamt will mit dieser Voruntersuchung überprüfen, ob der Schillerkiez zum Milieuschutzgebiet erklärt werden kann. Damit könnten Luxus-Modernisierungen, Zusammenlegung von kleinen Wohnungen und die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen untersagt werden. Im Mai gab es diese Untersuchung schon für den Reuterkiez.

Soll der Fragebogen nun ausgefüllt werden und wenn ja, wie?

Von den einen wird Milieuschutz als wirksames Instrument gegen soziale Verdrängung angepriesen und herbeigesehnt, andere bezeichnen es als Papiertiger ohne jeden Biss. Dazu haben wir 2 Referenten eingeladen.
Einer wird ein paar grundsätzliche Worte zum Milieuschutz und seinen Möglichkeiten sagen, damit wir uns nicht falsche Hoffnungen machen.
Dann wird jemand aus Alt-Treptow berichten, welche Erfahrungen sie gemacht haben und wie mit den Fragebögen umgegangen wurde . Dort fand im April die Fragebogenaktion statt.

Infoveranstaltung
Dienstag, den 30. Juni 2015, um 20.00 Uhr
Nachbarschaftstreff Mahlowerstr. 27 12049 Berlin

Wir freuen uns über euren Besuch.

Veranstalter Stadtteilgruppe nk44 und Stadtteilsprechstunde Lunte

Weitere Infos:

Pressemitteilung des Bezirksamtes Neukölln zur anstehenden Voruntersuchung Schillerkiez
Untersuchung zum Milieuschutz im Reuterquartier mit der Presseerklärung des Mietenbündnis Neukölln zum derzeitigen Stand.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: