Du brauchst eine Wohnung?

Findest auf dem Berliner „Wohnungsmarkt“ aber keine?
… oder Dir will niemand eine Wohnung vermieten, weil Du zum Beispiel alleinerziehend, kinderreich, „behindert“, studierend, zu jung, zu alt, zu alleinstehend, zu geringverdienend, zu normalverdienend, zu nicht-verdienend, zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein bist oder einfach nur anders aussiehst als alle Anderen, also einfach nur ein „ganz normaler“ Mensch bist?
Egal wie du aussiehst oder wieviel du (nicht) verdienst, und wieviele kleine oder große Menschen sonst noch gemeinsam mit Dir wohnen sollen (oder müssen) – wenn Du auch keine Lust mehr hast, bis zum Sankt Nimmerleinstag darauf zu warten, dass „die Politik“ auf dem Berliner Wohnungsmarkt irgendwann einmal ein „Weihnachtswunder“ geschehen lässt, aus dem dann ganz viele billige Wohnungen herauspurzeln, dann komm zum:

Ratschlag Berliner Wohnungsloser und Wohnungssuchender
Treffen am Freitag, 20. 12. 2013
ab 18.00 Uhr in der
Lausitzer Straße 22, Kreuzberg
Kantine der Regenbogenfabrik


In Berlin herrscht nicht nur ein knappes Angebot auf dem „Wohnungsmarkt“ sondern auch viel Leerstand von Immobilien , also möglicher Wohnraum, der Wohnungslosen, Wohnungssuchenden und prekär Wohnenden vorenthalten wird.
Wir wollen diskutieren mit welchen neuen und alten Formen aktiver Selbsthilfe und solidarischer Wohnraumbeschaffung diese Situation überwunden werden kann. Viele EigentümerInnen leerstehender Immobilien sind bewusste SpekulantInnen, aber auch nicht alle. Manche EigentümerInnen haben einfach nur extrem schlechte Erfahrungen mit Hausverwaltungen oder Immobilienmaklern gemacht und scheuen deshalb vor neuen BewohnerInnen zurück – und manche EigentümerInnen wissen manchmal vielleicht auch einfach nicht, wie sie eine nötige Renovierung bewältigen sollen. Wie neuer Wohnraum in bereits bestehenden Immobilien politisch und praktisch durchgesetzt werden kann, und der künstlich herbeigeführten Knappheits- und Mietpreistreiberei-Spirale Auswege entgegen gesetzt werden können, über all das sollten wir – Wohnungslose, Wohnungssuchende und prekär Wohnende in Berlin – ins Gespräch kommen und so gemeinsame Aktionen ermöglichen.

Einladung des Aktionsbündnisses Recht auf Wohnen zu einer „Wohnungslosen-Versammlung“.
Aktionsbündnis „Recht auf Wohnen“
aktionsbuendnisrechtaufwohnen@posteo.de





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: