Akelius First Class nur 14 Euro

Es gibt immer wieder neue Höhepunkte an unverschämten Mietforderungen. 14,08 Euro pro m² Kaltmiete will die Immobilienfirma Akelius für eine Wohnung in der Schillerpromenade 25 haben. Der eh schon zu teure Mietspiegel 2013 sieht für diese Gegend eine Kaltmiete um die 6 Euro vor. Die Wohnung liegt im Erdgeschoss des Seitenflügels und hat 34 m². Die Gesamtmiete ohne Heizkosten soll 560 Euro betragen. Für eine weitere Wohnung im 1. Stock mit 35,7 m² wird eine Gesamtmiete ohne Heizkosten für 500 Euro verlangt, macht eine Kaltmiete von 13,99 € pro m².

Darauf macht folgender Flyer aufmerksam:
14 Euro Kaltmiete im Schillerkiez verlangt

Die beiden Wohnungen können übrigens am Sonntag, den 13. Oktober 2013 um 13 Uhr besichtigt werden.

Zu der Firma Akelius:
In einem Hintergrundartikel des Mieterecho 361 / Juli 2013 Perspektivwechsel in Neukölln ist folgendes zu lesen:
„Die vom Steuersparspezialisten Roger Akelius gegründete und seit 2006 in Deutschland aktive Gesellschaft fährt auf dem Berliner Wohnungsmarkt Renditen ein. In den letzten Jahren erstand das schwedische Unternehmen rund 7.000 Wohnungen in Berlin, davon über 240 in Neukölln. Bei der ersten Gelegenheit werden diese aufgewertet – im Akelius-Jargon: „Akelius First Class“. Als solche gehen sie für 10 Euro/qm und mehr auf den Wohnungsmarkt.“
Die Akelius GmbH besitzt neben dem obigen Haus noch zwei weitere in der Allerstrasse und sie sind dabei, weitere im Norden Neuköllns zu kaufen.


1 Antwort auf „Akelius First Class nur 14 Euro“


  1. 1 Akelius wieder Spitze « Nachrichten aus Nord-Neukölln Pingback am 15. Juni 2014 um 18:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: