Zwangsräumung verhindert!

Heute mor­gen soll­te in der Lau­sit­zer Stra­ße 8 in Kreuzberg eine Fa­mi­lie aus ihrer Woh­nung ge­räumt wer­den. Sie woh­nen teil­wei­se seit 35 Jah­ren in dem Haus. Der neue Ei­gen­tü­mer, André Fra­nell, hatte das Kreuz­ber­ger Haus im Rah­men einer Zwangs­ver­stei­ge­rung er­wor­ben und als ers­tes allen Be­woh­ner/innen ge­kün­digt.
Nun rück­ten also die Ge­richts­voll­zie­he­rin mit dem Haus­meis­ter im Schlepp­tau an, um die Woh­nung auf­zu­bre­chen. Doch im Haus und vor dem Haus blo­ckier­ten ca. 150 Nach­bar/innen, Freund/innen der Fa­mi­lie und Mietak­ti­vist/innen den Zu­gang. Die Ge­richts­voll­zie­he­rin muss­te wie­der ab­zie­hen – der Jubel war groß! Die Fa­mi­lie kann also erst­mal wei­ter in der Woh­nung blei­ben.

Zwangsräumung? Verhindert! Ein Geschichte über Verdrängung und Widerstand

Ein weiteres Video:

weitere Infos:

Pressemitteilung vom 22.10.2012 zur Verhinderung einer Zwangsräumung in Kreuzberg .

Zwangsräumung – Interview mit Ali Gülbol Zu den Hintergründen der Zwangsräumung veröffentlicht die Unterstützer_innengruppe ein Interview mit Ali Gülbol, einem Mitglied der Familie.

Update, 23.10.2012:

Kundgebung gegen die geplante Zwangsräumung vor dem Büro des Hauseigentümers Franell:
Mittwoch, 24. Oktober um 16 Uhr
Emser Straße 9, 10719 Berlin-Charlottenburg

und am nächsten Tag (Donnerstag, 25. Oktober 2012) Kundgebung beim Entmietungsspezialisten Ziegert:
Ziegert auf die Pelle Rücken um 16 Uhr in der Schlüterstr. 54





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: