Archiv für September 2012

Tipps für Mieter erneuert

Das vielfach fotografierte Wandplakat mit Hinweisen für Mieterinnen und Mieter an der Hauswand Herrfurthstrasse Ecke Weisestrasse wurde inzwischen erneuert. Das alte Plakat hat immerhin seit November 2011 bis jetzt durchgehalten.

Wandplakat mit Infos für Mieter / Schillerkiez

Wer ist denn dieser Buschkowsky

Ein gewisser Heinz B. aus Neukölln hat ein Buch geschrieben. Dazu ist auf dem Blog Der Schockwellenreiter das passende Foto veröffentlicht worden:

Wahlplakate NPD SPD

Photo ( cc ): Jörg Kantel

Demonstration Tempelhofer Feld

Hände weg vom Wiesenmeer

Unter diesem Motto demonstrierten heute Nachmittag etwa 500 Menschen auf dem Tempelhofer Feld für dessen Erhaltung und gegen die Pläne des Berliner Senats. Es war eine bunte Mischung von Nutzerinnen und Nutzern des Geländes, die sich bei Sonnenschein und mit musikalischer Begleitung versammelten. Dabei waren auch Leute aus den Gartenkolonien auf der Neuköllner und der Tempelhofer Südseite, die ihre Gärten aufgeben sollen.

Einige Fotos:

Demo Tempelhofer Feld 23.9.2012

Demo Tempelhofer Feld 23.9.2012

Demo Tempelhofer Feld 23.9.2012

weitere Infos : Initiative 100% Tempelhofer Feld und auf Facebook thf100

Fotoberichte auf Flickr:

2012/09/23 Demo für einen Volksentscheid für den Erhalt des Tempelhofer Feld
100% Tempelhof
23.09.2012 berlin-neukölln & tempelhof: demo „100% tempelhofer feld“

Video auf Youtube :
Tempelhofer Feld, Berlin, Demo gegen die Baupläne des Senats, 23.9.2012

DonauFulda informiert 24. September

Vor einem Jahr hat sich in Neu­kölln die Kie­zin­itia­ti­ve Don­au­Ful­da ge­grün­det, die sich mit den Pro­ble­men auf dem hie­si­gen Woh­nungs­markt be­schäf­tigt. Die In­itia­ti­ve hat eine Um­fra­ge durch­ge­führt, um in Er­fah­rung zu brin­gen, wie die Men­schen in der Nach­bar­schaft rund um die Nord-​Neu­köll­ner Son­nen­al­lee davon be­trof­fen sind.

Die Er­geb­nis­se die­ser Be­fra­gung stellt die Don­au­Ful­da-​Ini am Mon­tag, dem 24. Sep­tem­ber um 19 Uhr in der Be­ra­tungs­stel­le der Ber­li­ner Mie­ter­Ge­mein­schaft (Son­nen­al­lee 101) vor.

An­schlie­ßend ist Zeit zum Aus­tausch über Ideen, wie die be­trof­fe­nen Mie­ter/innen ge­mein­sam mit der Si­tua­ti­on des immer enger und pro­ble­ma­ti­scher wer­de­nen Woh­nungs­markts um­ge­hen kön­nen.

Einladung DonauFulda 24. 9.2012

„Wer in Berlin eine Wohnung kauft, kauft Ärger!“

Mit dieser Überschrift informiert ein Artikel in der „Immobilienzeitung – Fachzeitung für die Immobilienwirtschaft“ in dem Heft 32/2012 vom 9.8.2012. Inzwischen ist also der Protest gegen die Wohnungspolitik in Berlin auch bei der Immobilienwirtschaft angekommen:

„Die Be­dro­hung ist für viele Ber­li­ner real: Mit den rasch klet­tern­den Miet­prei­sen in der Haupt­stadt wächst ihre Sorge, sich die ei­ge­ne Woh­nung bald nicht mehr leis­ten zu kön­nen. Eine wei­te­re Be­dro­hung für Mie­ter in angesagten Innen­stadt­la­gen ist die Um­wand­lung von Miet- in Ei­gen­tums­woh­nun­gen. Gegen die in Gang ge­setz­te soziale Ver­drän­gung von Be­woh­nern aus ihren an­ge­stamm­ten Kie­zen regt sich zu­neh­mend Wi­der­stand. Mit Demonstrationen, Aktio­nen, aber teils auch mit ge­ziel­ten At­ta­cken gegen edle Wohn­anla­gen ma­chen Mie­ter und Aktivis­ten mobil. Ins Vi­sier ge­ra­ten sind dabei auch die auf den Ver­trieb von Ei­gen­tums­wohnun­gen spezialisierten Mak­ler von Zie­gert.“

Konkreter Anlaß des Artikels ist die Kundgebung gegen den Entmietungsspezialisten Ziegert am 24.7.2012 vor derem Geschäftssitz in der Schlüterstrasse in Charlottenburg. Firmenchef Ziegert ist sehr auf Seriosität bedacht, bemüht sich , seine Aktivitäten zu rechtfertigen und dis­tan­ziert sich in der Zeitung von „un­lau­te­ren Me­tho­den bei der Um­wand­lung von Miet- in Ei­gen­tums­woh­nun­gen“.

Der ganze Artikel auf der Website der Immobilien Zeitung „Wer in Berlin eine Wohnung kauft, kauft Ärger!“ .




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: