Archiv für Mai 2012

Immobilienkonferenz besuchen, 23. Mai 2012

Immobilienkonferenz im Gasometer?! Kein Profit mit dieser Stadt!

Die Politik im Kreise ihrer Liebsten. Der Lobbyverband der deutschen Immobilienwirtschaft (ZIA) lädt am 23. Mai zum „Tag der Immobilienwirtschaft“ ins Gasometer. Nicht weniger als drei aktive und ein deaktivierter Minister (Ramsauer, Rösler, Röttgen, Joschka Fischer) und ein EU-Kommissar (Oettinger) treffen sich mit dem Lobbyverband ZIA und dessen Mitgliedern, darunter große Gesellschaften und Investmentfonds wie die GSW, Allianz Real Estate, Union Investment, HSH Nordbank und Großunternehmen wie HochTief. Der Titel: „Nachhaltig agieren – erfolgreich handeln“. Wir Mieter_innen müssen leider draußen bleiben: „Ausschließlich für Mitglieder und geladene Gäste“.

Die Investmentfonds und Hauseigentümer_innen suchen nach „sicheren Häfen“ für ihre Millionen. Einkalkuliert sind duldsame Mieter_innen, die immer höhere Preise für ein Dach über dem Kopf bezahlen und schließlich durch neue, reichere Menschen ersetzt werden. Sie haben sich verrechnet! Die „wirtschaftlichen Entscheidungsträger_innen“ haben zwar den kurzen Draht in die Regierung, doch sie vergessen: Die Stadt gehört uns! Der Protest und Widerstand gegen die sich immer schneller verschärfende Lage in vielen Teilen Berlins nimmt Fahrt auf. Wenn sich Minister und Vorstandsmitglieder zum ungezwungenen Austausch treffen, werden sie nicht ungestört sein!

Nachhaltig agieren – Rendite ruinieren!
Am 23. Mai zum Gasometer in Schöneberg!
12 Uhr, Dominicusstr./Torgauer Str. (S-Bhf. Schöneberg)

Mit Krach gegen steigende Mieten und für ein freies Tempelhofer Feld

Etwa 500 Menschen beteiligten sich sich gestern zeitweise an der Lärmdemo „Tempelhof für Alle, statt Luxusbebauung, steigende Mieten und Bezahlpark“. Mit viel Krach und Radau wurde durch den Schillerkiez gezogen um die Menschen auf die Entwicklungen aufmerksam zu machen. Die Demo zog auf das Tempelhofer Feld und endete dann an der Grillwiese an der nördlichen Landebahn. Eine schöne Demo!

Lärmdemo auf Tempelhofer Feld
von Neuköllnbild

Lärmdemo Schillerkiez
von ZK

Lärmdemo auf dem Tempelhofer Feld
Andreas Schmitz/Umbruch Bildarchiv
Klick auf das Bild) für eine höhere Auflösung.

Worum es bei dieser Demonstration ging, veranschaulicht der Text auf Indymedia [B] Lärmdemo: Tempelhofer Feld für alle!. Auf Indymedia erschien ebenfalls ein Artikel der Gruppe „Zusammen Kämpfen“ [B] Lärm gegen steigende Mieten in Neukölln . Eine Reportage mit Interviews von RadioAktiv über die Neuköllner Lärmdemo gegen Mietensteigerung und Kommerzialisierung des Tempelhofer Feldes kann hier heruntergeladen werden RadioAktiv MP3-Datei, 15 MB . Lärm pur gibt es beim Mietenstopp-Blog Für auf die Ohren: Lärmdemo Schillerkiez als MP3-Datei ( 14 min., 10MB) .

Weitere Eindrücke von der Demo vermitteln die Fotos von Neuköllnbild und ein Artikel in der tageszeitung Auf Lärmdemo im Wiesenmeer. Der Blog Neuköllner.Net veröffenlicht auch einen kurzen Bericht mit vielen Fotos Lärm gegen Luxus .

Nachtrag vom 22. 5. 2012:
Die Print-Ausgabe des „Tagesspiegel“ vom 21.5. berichtete in einer Kurzmeldung und das „neue deutschland“ brachte am gleichen Tag ein Foto der Demonstration mit einigen Zeilen dazu.

Lärmdemo in Neukölln Youtube Video

Mieter bleiben!! – Spekulanten vertreiben!!!


Stadtteilversammlung im Schillerkiez am 21. Mai 2012

Nach dem wir auf der letzten Stadtteilversammlung noch darüber reden wollten , sind in der Zwischenzeit Menschen aktiv geworden und haben das Haus Weisestraße 47 kurzzeitig besetzt, Auch auf dem Tempelhofer Feld wurde vielen Besuchern/innen mit einer lustigen Aktion deutlich gemacht, was sie durch die geplante Bebauung dort verlieren könnten. Daneben gab es noch viele andere zum Teil deutlich sichtbare Aktionen hier im Kiez.

Wir begrüssen die vielfältigen Aktivitäten hier im Kiez. Auf der nächsten Stadtteilversammlung wollen wir schauen, wie es nach den erfolgreichen Aktionen weitergehen kann. Auch für die neuesten Schweinereien gegen Mieter/innen gibt es Platz auf unserer Versammlung. Nicht vergessen sind auch die Vorschläge von der letzten Versammlung. Was ist daraus geworden, was fehlt?

Kommt zahlreich, bringt viele Ideen mit.

Montag, 21. Mai 2012
„Lange Nacht“ Weisestr. 8, 20 Uhr

Stadteilversammlung Schillerkiez Mai 2012

Lärmdemo am 20.Mai im Schillerkiez

Lärmdemo gegen Bebauung Tempelhofer Feldam 20.5.2012

Aufruf

Ungehindert verschärft sich die Lage für viele von uns Mieterinnen und Mietern in den Kiezen, die ans Tempelhofer Feld angrenzen. Zunehmend werden ganze Häuser aufgekauft, luxussaniert und an Besserverdienende vermietet.

Was mit den verdrängten Anwohner_innen passiert, wird ausgeblendet. Spätestens mit der Bebauung des Tempelhofer Feldes, bei der Wohnblocks für Besserverdienende an die Ränder des Feldes gebaut werden sollen, wird sich diese Situation noch schneller zuspitzen. Im nächsten Jahr beginnt außerdem die Umgestaltung des Ex-Flughafengeländes zu einer „Parklandschaft“, bei der immer wieder Bereiche des Feldes geschlossen werden. Ab 2014 wird für die geplante Internationale Gartenbauausstellung (IGA) im Norden fast ein Drittel des Geländes durch die vorbereitenden Baumaßnahmen gesperrt. Für drei Monate im Sommer 2017 gibt es dann den Zugang nur gegen 15 Euro Eintritt. Auch danach ist fraglich, ob das Gelände frei zugänglich wird.

Was bedeutet das für uns? Zunächst gibt es auf dem Feld bald kein Grillen, keine Gemeinschaftsgärten, kein Feierabendbier, kein Kicken, kein Drachensteigenlassen mehr. Wenn die Luxuswohnungen erst einmal gebaut sind, heißt es dann ab an den Stadtrand, möglicherweise in Gebiete, in denen nur noch Geringverdienende und Menschen, die staatliche Leistungen beziehen, leben. So wie in Paris, London oder New York schon gang und gäbe ist.

Wollen wir das? Auf gar keinen Fall! Wir wollen nicht verdrängt werden! Wir wollen hier, in unseren Kiezen, bleiben! Das Tempelhofer Feld muss für uns alle da sein! Deshalb wollen wir es den Investoren, den Stadtplaner_innen und allen, die aus unseren Kiezen Geld machen, zeigen! Sie sollen merken, dass sie hier nicht willkommen sind!

Unsere Demo geht durch einige der betroffenen Kieze und dann am Tempelhofer Feld entlang, wo am 20. Mai Politiker_innen und Stadtplaner_innen die heuchlerische 2-Jahres Feier zur Eröffnung des Tempelhofer Feldes feiern, ein Feld, das bald zum größten Teil privatisiert und kommerzialisiert wird. Am Rande des Feldes wollen wir richtig laut sein! Sie sollen merken, dass wir nicht mit ihren Plänen einverstanden sind!

Deshalb: Bringt am Sonntag den 20. Mai eure Pfannen und Töpfe mit, eure Metallschüsseln und Kellen, und wir schlagen gemeinsam richtig Krach!

Video: Tempelhof für Alle

Ein Video der Filmfabrik 36 zur Absperraktion am letzten Aprilwochenende Die Wiese soll bleiben und zur Mobilisierung für die Lärmdemo am 20.Mai.

Kommt zur LÄRMDEMO: Sonntag, den 20.05. um 15:00 Uhr am Herrfurthplatz
+++ I. Mitmachtreffen: Gemeinsam Flyer verteilen am Montag, den 14.05. um 16:00 Uhr am Herrfurthplatz
+++ II. Mitmachtreffen: Letzte Absprachen am Montag, den 14.05. um 19:00 Uhr im Stadtteilgarten Schillerkiez




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: