Das Okerstrassenfest

Am 2. Oktober fand in der Okerstrasse ein vom Quartiersmanagement Schillerpromenade und Task Force Okerstrasse organisiertes Fest statt. In einer Ausschreibung vom August 2010 war die Rede davon „möglichst viele Bewohner der Okerstrasse in die Vorbereitung und Ausgestaltung einbinden“ zu wollen. Immerhin standen 6360 Euro für die Durchführung zur Verfügung. Die Vorbereitung sah dann so aus, dass erst 1 Woche vorher einige Plakate in der Strasse und im Schillerkiez auftauchten, die den Termin bekannt machten. Ein Hinweisschild auf Parkverbote war erst 3 Tage vorher zu finden. Kein Wunder, dass einige Autos abgeschleppt werden mussten. Auf dem Fest selber verloren sich denn die Veranstalter und wenige Besucher zwischen einigen Buden vom QM abhängiger Einrichtungen und auch der Polizei. Immerhin hatte das QM nach 11 Jahren Existenz zum ersten Mal einen Infostand in dieser Strasse.
Einen guten Eindruck von dieser Blamage des QM vermitteln die Fotos auf DAS!- 1.OKERSTRASSENFEST! und auch der Bericht Neue Disziplin für Unsportliche entdeckt .


1 Antwort auf „Das Okerstrassenfest“


  1. 1 Das Quartiermanagament Schillerpromenade feiert ohne Anwohner_innen! « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 05. Oktober 2010 um 14:31 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: